AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Vertragspartner:

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Robin Schuster Mediengestaltung
Vertreten durch Robin Schuster
Adresse: Hahner Weg 12 51766 Engelskirchen
E-Mail-Adresse: info@marinaunddieponys.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE319773872
, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragssprache:

F√ľr den Vertragsschluss steht ausschlie√ülich die deutsche Sprache zur Verf√ľgung.

Vertragsgegenstand:

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von neuen Waren √ľber den Online-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss:

Der Vertrag kommt ausschlie√ülich im elektronischen Gesch√§ftsverkehr √ľber das Shop-System zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:

‚Üí Auswahl des Angebots in der gew√ľnschten Spezifikation (Gr√∂√üe, Farbe, Anzahl)
‚Üí Einlegen des Angebots in den Warenkorb
‚Üí Bet√§tigen des Buttons ‚bestellen‘
‚Üí Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
‚Üí Auswahl der Bezahlmethode
‚Üí √úberpr√ľfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
‚Üí Bet√§tigen des Buttons ‚kostenpflichtig bestellen‘
→ Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist

Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Vertragsdauer:

Der Vertrag hat vorbehaltlich einer K√ľndigung eine Laufzeit von einer Lieferung. Der Gesamtpreis errechnet sich aus den folgenden Komponenten: Warenverkaufspreis pro St√ľck*Bestellmenge.

Eigentumsvorbehalt:

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Anbieters.

Preise, Versandkosten, R√ľcksendekosten:
Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Neben den Endpreisen fallen je nach Versandart weitere Kosten an, die vor Versendung der Bestellung angezeigt werden.

Zahlungsbedingungen:

Der Kunde hat ausschlie√ülich folgende M√∂glichkeiten zur Zahlung: Zahlungsdienstleister (PayPal) und Vorab√ľberweisung (Vorkasse). Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zur√ľckgewiesen.
Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters erm√∂glicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erh√§ltst Du auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu √ľberweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug f√§llig. √úberweisungsgeb√ľhren aus Drittl√§ndern d√ľrfen ebenfalls nicht weiterberechnet werden. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalenderm√§√üig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Ein Zur√ľckbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverh√§ltnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskr√§ftig festgestellt.

Retouren:

Bei eventuellen Retouren hat der K√§ufer grunds√§tzlich die R√ľcksendekosten zu tragen. Ausnahmen k√∂nnen √ľber PayPal abgebildet werden. Hier ist aber darauf zu achten, dass das j√§hrliche Erstattungslimit von 25‚ā¨ noch nicht aufgebraucht ist. Andernfalls kann das Geld f√ľr die R√ľcksendekosten weder von PayPal, noch von Robin Schuster Mediengestaltung erstattet werden. Die retournierten Artikel d√ľrfen nicht gebraucht bzw. verbraucht sein. Au√üerdem d√ľrfen Siegel nicht gebrochen bzw. Etiketten entfernt sein.

Lieferbedingungen:

Die Ware wird umgehend nach best√§tigtem Zahlungseingang versandt. Der Versand erfolgt durchschnittlich sp√§testens nach 3 Tagen. Der Unternehmer verpflichtet sich zur Lieferung am 3 Tag nach Bestelleingang. Die Regellieferzeit betr√§gt deutschlandweit 3 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. Der Anbieter versendet die Bestellung aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorr√§tig ist. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere h√∂here Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgesch√§ft get√§tigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zur√ľckzutreten. Der Kunde wird dar√ľber unverz√ľglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zur√ľckerstattet.

Gewährleistung:

Ist der Kunde Unternehmer, wird f√ľr Neuwaren die Gew√§hrleistungsfrist auf ein Jahr beschr√§nkt. Dem Anbieter wird zuerkannt, dass er bei einer Nacherf√ľllung selbst zwischen Reparatur oder Neulieferung w√§hlen kann, wenn es sich bei der Ware um Neuware handelt und der Kunde Unternehmer ist. Ist der Kunde Unternehmer, wird f√ľr Gebrauchtwaren die Gew√§hrleistung ausgeschlossen. Ist der Kunde Verbraucher, wird f√ľr gebrauchte Waren die Gew√§hrleistungsfrist auf ein Jahr beschr√§nkt. Dies gilt nicht f√ľr Schadensersatzanspr√ľche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des K√∂rpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erf√ľllt werden m√ľssen. Ebenso gilt dies nicht f√ľr Schadensersatzanspr√ľche nach grob fahrl√§ssiger oder vors√§tzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erf√ľllungsgehilfen. Im √úbrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

Vertragsgestaltung:

Der Kunde hat keine Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen.

Haftungsausschluss:

Schadensersatzanspr√ľche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gr√ľnden nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch f√ľr den Vertreter und Erf√ľllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Anspr√ľche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzanspr√ľche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des K√∂rpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erf√ľllt werden m√ľssen. Ebenso gilt dies nicht f√ľr Schadensersatzanspr√ľche nach grob fahrl√§ssiger oder vors√§tzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erf√ľllungsgehilfen.

Abtretungs- und Verpfändungsverbot:

Anspr√ľche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter d√ľrfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpf√§ndet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpf√§ndung nachgewiesen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht:

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchf√ľhrung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschlie√ülich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. F√ľr Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschr√§nkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gew√∂hnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des √∂ffentlichen Rechts oder √∂ffentlich-rechtliches Sonderverm√∂gen sind, Sitz des Anbieters.

Salvatorische Klausel:

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.